Was ist ein optometrisches Visualtraining?

Optometrisches Visualtraining ist das zielgerichtete Training aller Grundfunktionen des Sehens und der visuellen Wahrnehmung. Festgestellte Defizite können dadurch individuell und gezielt gemindert, oder bestenfalls sogar beseitigt werden. Durch das Training wird das Sehen so geschult, dass die täglichen Sehaufgaben mit mehr Ausdauer, mehr Präzision und weniger Anstrengung vollbracht werden können. 

Ziel des Trainings ist ein höherer Sehkomfort und eine Steigerung der visuellen Leistungsfähigkeit in allen Teilbereichen.

Ablauf des Trainings:

Ein Training besteht aus sogenannten Office- Einheiten und Heimübungen.

Eine Office- Einheit dauert 45 Minuten. Alle 2-3 Wochen werden beim Funktionaloptometristen Übungen und Messungen zur Verlaufskontrolle durchgeführt, die eine optimale und individuelle Zusammenstellung der Heimübungen gewährleisten.

Außerdem werden dabei die neuen Heimübungen genau erklärt. Die gelernten Übungen werden anschließend 14 Mal zu Hause ausgeführt. Ein täglicher Zeitaufwand von 15-20 Minuten ist in der Regel ausreichend.