Lupen und vergrößernde Sehhilfen

Um auf die verschiedenen Sehanforderungen des Kunden einzugehen, ist nicht nur ein ausführliches Beratungsgespräch notwendig, sondern auch das direkte Testen von verschiedenen vergrößernden Sehhilfen wichtig. Denn nicht jedes Hilfsmittel ist für jeden Kunden gleich gut geeignet oder handhabbar. Die Versorgungsmethoden reichen hierbei von verschiedenen Lampen, Kantenfiltern, Handlupen, Lupen- und Fernrohrlupenbrillen bis hin zu elektronischen Lupen und Bildschirmlesegeräten. Mit einer großen Auswahl an Versorgungsmöglichkeiten wird für jeden Kunden individuell das beste Hilfsmittel ausgewählt. Die verminderte Sehschärfe – zum Beispiel verursacht durch eine altersabhängige Makuladegeneration (AMD) - kann dabei nicht wieder vollständig hergestellt werden, so dass das Sehen nicht genauso scharf und deutlich wird wie vor der Erkrankung. Allerdings kann die Lebensqualität und Selbstständigkeit ein Stück weit verbessert oder wiederhergestellt werden, indem nicht mehr Lesbares so weit vergrößert wird, dass dies wieder erkennbar wird.


Bildmaterial der Firma A. SCHWEIZER
eMag 70HD

Beleuchtung und Filtergläser

Mit Hilfe von optimaler Beleuchtung, Filtergläsern oder Kantenfiltern kann der Kontrast deutlich gesteigert werden und somit können Gegenstände oder der Zeitungsdruck besser erkannt werden. Dabei spielt nicht nur die Helligkeit der Beleuchtung eine wichtige Rolle, sondern auch die Farbtemperatur der Lampe. Bei Kanten-, Comfort- oder Filtergläsern sind verschiedene Tönungen und Glasfarben je nach Gebrauchssituation und Lichtempfindlichkeit erhältlich.

Lupen

Mit Handlupen oder Aufsetzlupen können Gedrucktes, kleine Gegenstände oder Details vergrößert werden. Aufsetzlupen oder Lesesteine werden direkt auf das Lesegut aufgelegt, Handlupen werden in einem bestimmten Abstand vom zu vergrößernden Objekt verwendet. Daher sind sie auch für unterwegs, zum Beispiel zum lesen von Preisschildern im Supermarkt oder der Speisekarte im Restaurant gut geeignet.

Fernrohr-/Fernrohrlupenbrillen

Für den Zwischenbereich und die Raumentfernung gibt es verschiedene Arten von Brillen. Um beispielsweise das Fernseh-Bild wieder besser sehen zu können gibt es spezielle Fernrohrbrillen, welche exakt auf den TV-Abstand angepasst werden. In Kombination mit zusätzlichen Aufsteckgläsern, kann die Fernrohrbrille zu einer Fernrohrlupenbrille erweitert werden, so dass die Brille auch für eine nähere Distanz einsetzbar wird.

Elektronische Lupen und Bildschirmlesegeräte

Mit elektronischen Lupen oder Lesegeräten kann ein Text über einen kleinen Bildschirm vergrößert abgebildet werden. Bildschirmlesegerät funktionieren ähnlich, wobei ein deutlich größerer Bildschirm vorhanden ist, auf dem das Lesegut senkrecht zum Tisch abgebildet wird. Außerdem gibt es eine große Bandbreite an weiteren Funktionen, wie die Darstellung in verschiedenen Vergrößerungsstufen, Abfotografieren und Speichern von Objekten oder eine Kamera zur Selbstbetrachtung, vergleichbar mit einem Vergrößerungsspiegel. Die verschiedenen Kontrasteinstellungen verstärken bestimmte Farben und erleichtern die Worterkennung.